FinanzBusiness

Stefan Wichmann wird Kommunikationschef beim Leasing-Spezialisten Grenke

Der 59-Jährige hatte Grenke bereits im Nachgang zur Shortseller-Attacke im Herbst 2020 in der Krisenkommunikation beraten. Seine bisherige Laufbahn umfasst Tätigkeiten als Journalist und Pressesprecher.

Stefan Wichmann | Foto: Grenke

Stefan Wichmann ist seit dem 1. Mai Head of Corporate Communications beim Finanzierungsdienstleister Grenke mit Sitz in Baden-Baden. In der neu geschaffenen Position berichtet er an Michael Bücker, den CEO des im S-Dax gelisteten Unternehmens.

Zuletzt war Wichmann als selbstständiger Kommunikationsberater tätig. Der 59-Jährige hat Grenke bereits im Nachgang zur Shortseller-Attacke im Herbst 2020 in der Krisenkommunikation beraten. Damals hatte der Shortseller Fraser Perring das Unternehmen mit diversen Vorwürfen zu Bilanzbetrug und mangelnder Corporate Governance konfrontiert. Die Aufarbeitung dessen kostete Grenke durch Audit- und Beraterkosten nach eigenen Angaben 25 Mio. Euro.

Aufarbeitung des Manipulationsvorwurfs kostet Grenke 25 Millionen Euro

Grenke wird BaFin-Bericht nicht veröffentlichen

In seiner bisherigen Laufbahn war Wichmann Regierungs- und Parlamentskorrespondent der ”Wirtschaftswoche”, Pressesprecher der Deutschen Telekom, Leiter Unternehmenskommunikation der Mobilfunktochter T-Mobile, sowie Inhaber einer eigenen Kommunikationsagentur und Geschäftsführer von Scholz & Friends in Düsseldorf.

Mehr von FinanzBusiness

Erst kommt der Blackout, dann steht die Bargeldversorgung auf der Kippe

Stromausfall, Überflutung, Erdbeben: Hält die Bargeldversorgung einer Katastrophe stand? Dieser Frage geht in Potsdam ein Projekt von Geschäftsbanken, Bundesbank, Wissenschaft, Wirtschaft und Regierung nach, das jetzt auf der Zielgeraden ist. FinanzBusiness sprach mit den Verantwortlichen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen