FinanzBusiness

Unicredit-Filiale in St. Petersburg | Foto: picture alliance / Russian Look | Maksim Konstantinov

Unicredit prüft den Ausstieg aus Russland

Die italienische Großbank will ihre russische Tochtergesellschaft dem Vernehmen nach verkaufen - hält sich aber auch eine Rückkauf-Option offen, für den Fall, dass sich die Lage in Russland wieder stabilisiert.

Kryptowährung (Symbolbild) | Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Genossen bringen Wallet auf den Weg

Die genossenschaftlichen Banken wollen ihrer Kundschaft den Handel mit und das Verwahren von Krypto-Assets grundsätzlich ermöglichen, dies hat der Verband entschieden. Der IT-Dienstleister Atruvia und die DZ Bank arbeiten an einem entsprechenden Produkt. Es soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Kryptowährungen unter Druck

Karriere

Katarina Melvan und Sascha Zeitz haben bei der Bank of New York Mellon die Positionen getauscht. | Foto: Bank of New York Mellon

Karrieren zeigen

Jüngste Karrierewechsel

  • Arif Vohra

    Neuer Titel: Co-Head der Investmentbanking Financial Institutions Group (FIG) in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA)
    Neuer Arbeitgeber: Barclays
  • Thomas Fischer

    Neuer Titel: CEO
    Neuer Arbeitgeber: Avaloq Sourcing (Europe) AG
  • Jacqueline Juknat

    Neuer Titel: Leitung der Gruppe Kommunikation
    Neuer Arbeitgeber: BaFin

Karrierewechsel an die Redaktion senden

Alle zeigen

NordLB stärkt das Firmenkundengeschäft

Die Landesbank möchte mehr Private-Equity-Geschäfte finanzieren und den Mittelstand stärker fördern. Eine ”signifikante Steigerung der Erträge” ist das Ziel. Die Schwerpunkte sollen auf Energie, Ernährung, Agrar, Handel und Healthcare liegen.

Commerzbank wird beim Klimaschutz konkreter

Das Institut hat Zwischenziele für das Jahr 2030 in puncto CO2-Reduktion vorgelegt und sein neues ESG-Rahmenwerk in Kraft gesetzt. Unternehmen will man auf dem Pfad zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Wer zur Transformation nicht bereit ist, werde es in Zukunft mit der Bank schwer haben.

Miriam Breh | Foto: Wonge Bergmann

Miriam Breh wechselt in die Beraterbranche

Nach acht Jahren geht Breh bei VR Smart Finanz von Bord – bleibt aber beim Thema Kommunikation. Für die Beratungsboutique Asset übernimmt sie Mandate für Finanzdienstleister. Ihre Nachfolgerin bei VR Smart Finanz wird Annette Spiegel.

Das Logo von Klarna. | Foto: Klarna/PR

Neue Klarna-Bewertung fällt mager aus

Die Zeiten für das schwedische Fintech könnten sich ändern. Eine neue Finanzierungsrunde kommt zu einer dramatisch veränderten Bewertung des so hochgelobten Einhorns.

Streik der Geldboten hat begonnen

Nach einem Aufruf der Gewerkschaft Verdi haben Geldboten in Hessen die Arbeit niedergelegt. Banken sehen sich gut auf den Streik vorbereitet.

Banken sehen sich für beginnenden Geldboten-Streik gewappnet

Während Dortmunder Volksbank und Stadtsparkasse München sich gut vorbereitet wähnen, ist man bei der Hamburger Sparkasse und der Nassauischen Sparkasse gar nicht vom Warnstreik betroffen. Größere Institute wie Commerzbank und ING empfehlen Kunden im Vorfeld bereits den Umstieg auf andere Zahlweisen.

Stühlerücken im Vorstand der Solarisbank

Wie geplant zieht Payment-Expertin Chloé Mayenobe in den Vorstand des Fintech ein - übernimmt aber auch mehr Aufgaben. Gleichzeitig verlässt Chief Commercial Officer Jörg Diewald den Banking-as-a-Service-Anbieter ”aus persönlichen Gründen”.

Neueste Nachrichten