FinanzBusiness

Falschgeld_Bundesbank.png

Bundesbank registriert mehr Falschgeld

Die Bundesbank hat im ersten Halbjahr Falschgeld im Wert von 1,6 Mio. Euro registriert, besonders häufig nachgemacht wurden 10- und 20-Euro-Scheine. Die Zahl der Fälle lag ein Fünftel höher als im zweiten Halbjahr 2019.

Enria erklärt die Rolle der EZB bei Wirecard

28749457.jpg

In einem Brief erklärt der Vorsitzende des Einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus, wie das Verhältnis von EZB und deutschen Aufsehern bei der Prüfung von Wirecard war. Seine Version klingt etwas anders als die von BaFin-Präsident Felix Hufeld.

In eigener Sache

Karriere

_1000348.png

Karrieren zeigen

Jüngste Karrierewechsel

  • Sherif Abdel-Aziz

    Neuer Titel: Vice President
    Neuer Arbeitgeber: Raymond James Corporate Finance Europe
  • Tobias Ramminger

    Neuer Titel: Managing Director
    Neuer Arbeitgeber: Raymond James
  • George Robson

    Neuer Titel: Partner
    Neuer Arbeitgeber: Sequoia

Karrierewechsel an die Redaktion senden

Alle zeigen

Grenke AG bestimmt Nachfolger für Panter und zahlt Dividende

Nach wenigen Monaten hat Heinz Panter im vergangenen Jahr seinen Posten im Aufsichtsrat wieder aufgegeben - jetzt steht sein Nachfolger fest. Die Vorstandsvorsitzende blickt auf der Hauptversammlung trotz Gewinnrückgang optimistisch auf die restlichen Monate des Jahres 2020.

Quirin Privatbank kippt Prognose

Berliner Institut weist auf die Folgen der Corona-Pandemie hin, die die Geschäftsentwicklung "nicht unbeeindruckt gelassen" haben.

Raiffeisenbanken-Hochzeit in Bayern

Die Raiffeisenbank Hallertau eG und die Raiffeisenbank Aiglsbach eG machen gemeinsame Sache. Die Vertreter beider Genossenschaftsinstitute billigten den Plan ohne Widerspruch.

So teuer sind Datenlecks in der Finanzbranche

Der aktuelle "Cost of a Data Breach"-Report zeigt, dass der Finanzsektor in Deutschland am häufigsten betroffen ist. Immerhin: Datenlecks werden schnell erkannt und eingedämmt. Teuer ist das Ganze trotzdem.

132173209.jpg

Das Ultimatum läuft aus, die Fragen bleiben

Drei Monate nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil zum EZB-Anleihekauf-Programm geben sich Bundesbank und EZB gelassen: Sie glauben, alle Anforderungen erfüllt zu haben. Dabei sind die EZB-Käufe schon wieder Thema in Karlsruhe - die Kläger wollen Akteneinsicht erzwingen.

Todesfall im Wirecard-Skandal

Der ehemalige Asienchef des insolventen Zahlungsdienstleisters ist in Manila ums Leben gekommen, berichtet das Handelsblatt.