Sparkasse Chemnitz wehrt sich gegen rechtsextreme "Freie Sachsen"

Die Sparkasse muss aufgrund richterlicher Anordnung ein Konto für die Partei führen. Das tut sie auch - und fühlt sich bei ihrem Widerstand von der Justiz ausgebremst, so ein Institutssprecher. 
Das Wappen des Freistaats Sachsen | Foto: picture alliance/dpa | Peter Endig
Das Wappen des Freistaats Sachsen | Foto: picture alliance/dpa | Peter Endig
Markus Lachmann, Hauke Rudolph

Der Verfassungsschutz Sachsen wertet die ”Freien Sachsen” als hochaktiv und widmet der rechtsextremen Organisation zehn Seiten. Über die Partei und ihre Mitglieder heißt es dort unter anderem: ”In den Kommunalwahlen 2024 sehen sie deshalb eine ’große Chance für den Widerstand’ und fordern zum ’Sturm’ auf das Rathaus auf. Damit wird deutlich, dass dieser rechtsextremistischen Partei das Protestgeschehen auf den Straßen des Freistaates längst nicht mehr genug ist und sie fest entschlossen sind [sic], die Demokratie zunächst mithilfe von Sitzen in Stadträten von innen ’auszuhöhlen’, um dann ihre verfassungsfeindliche Agenda umsetzen zu können.” Allerdings, auch das wird aus der Analyse deutlich, gräbt die AfD den ”Freien Sachsen” ziemlich das Wasser ab. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch