FinanzBusiness

ING plant offenbar Teilrückzug aus Frankreich

Seitens der niederländischen Großbank heißt es, strategische Optionen für die Privatkundensparte würden geprüft.

Das Logo der ING. | Foto: picture alliance / PRO SHOTS | Mischa Keemink

Die ING bereitet offenbar den Teilrückzug aus einem weiteren europäischen Markt vor. Wie die auch in Deutschland vertretene Bank am Donnerstag mitteilte, werden strategische Optionen für das Frankreichgeschäft überprüft.

Betroffen sei die Privatkundensparte, in der zwei Drittel der 700 Mitarbeiter beschäftigt seien, teilte ING mit. Französische Firmenkunden werde die Bank weiterhin betreuen. ING ist in Frankreich seit 2000 aktiv und hat rund eine Million Kunden.

Zuvor hatte die ING bereits den Rückzug aus dem Privatkundengeschäft in Österreich und Tschechien bekannt gegeben.

ING gibt Privatkundengeschäft in Österreich auf - Verkauf wird geprüft 

ING zieht sich aus Tschechien zurück 

Das Geschäft in Frankreich ist deutlich kleiner als das der deutschen Tochter. Die Rivalin HSBC will ihr Frankreich-Geschäft an den Finanzinvestor Cerberus verkaufen.

Mehr von FinanzBusiness

Fusion der Landesbausparkassen im Süden kommt

Das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart hat den Weg frei gemacht für die Verschmelzung der zwei süddeutschen Landesbausparkassen. Für das Zustandekommen der größten öffentlich-rechtliche Bausparkasse soll ein Staatsvertrag abgeschlossen werden.

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten