FinanzBusiness

Professionelle Auguren korrigieren Ausblick in EZB-Umfrage wegen Corona nach unten

Der "Survey of Professional Forecasters" (SPF) der EZB für das dritte Quartal zeigt keinen kurzfristigen Optimismus für den Weg aus der Corona-Krise. Die Befragten sind pessimistisch.

Corona hat die Wirtschaft in der Eurozone weiter im Griff. (Symbolbild) | Foto: picture alliance/Frank May

Die 59 teilnehmenden Auguren an der regelmäßigen SPF-Umfrage der EZB (Survey of Professional Forecasters) haben für das dritte Quartal ihren Optimismus für eine Corona-Erholung in die Zukunft verschoben.

Wie die EZB am 17. Juli mitteilte, erwarten die befragten Analysten für 2020 einen nochmals verschärften Einbruch bei der Wirtschaftsleistung in der Eurozone. So soll die reale Konjunktur im laufenden Jahr der Vorhersage zufolge nun um 8,3 Prozent einbrechen. Im Mai waren nur -5,5 Prozent erwartet worden.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob