FinanzBusiness

Deutsche Ratspräsidentschaft setzt den Digitaleuro auf die Agenda

Der programmierbare Euro soll laut Finanzstaatssekretär Kukies ein wichtiges Thema für die EU-Ratspräsidentschaft werden. Bis zur Einführung des E-Euro werden aber auch im besten Fall Jahre vergehen. 

Handydisplay mit Facebook-Logo vor dem Schriftzug Cryptocurrency | Foto: picture alliance / ZUMA Press

Weltweit werden Projekte zum Digitalgeld vorangetrieben. Dadurch wird nun offenbar auch das europäische Handeln beschleunigt. Weil China den digitalen Renmimbi längst in der Praxis testet und Facebook sein Libra-Projekt mit einem neuen Konzept vorantreibt, forderte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) bereits am Mittwoch (17.6.) in einem Positionspapier ein schnelleres Vorgehen der Politik.

Bankenverband fordert rasche Einführung des E-Euro 

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen