FinanzBusiness

Das Aus für die SMS-Tan kommt - aber später

Ende September soll nun abgeschaltet werden, sagt der genossenschaftliche Dienstleister Atruvia im Gespräch mit FinanzBusiness. Bis dahin können die Banken auf Wunsch noch zweigleisig fahren.

Bis Ende September läuft das alte SMS-Tan-Verfahren noch. | Foto: picture alliance / Lino Mirgeler/dpa | Lino Mirgeler

Eine SMS geht zwar schnell, birgt aber nicht unerhebliche Risiken. Auf diese hatte dereinst das Bundesamt für IT-Sicherheit hingewiesen. Beispiel SMS-Tan, was (noch) im Onlinebanking verwendet wird. Solche Kurznachrichten können zum einen von Hackern abgefangen werden. Zu anderen kann es bei einem Handy-Diebstahl brenzlig werden.

An der grundsätzlichen Strategie hat sich nichts geändert.

Sprecher des genossenschaftlichen Dienstleisters Atruvia

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen