FinanzBusiness

Vier Volksbanken übernehmen Fincompare

Die Institute aus Berlin, Hannover, Mittweida und dem Hochtaunus kaufen die Berliner Kreditplattform, die sich vor allem auf KMUs spezialisiert hat. Weitere Investoren sind willkommen.

Luv Singh, CEO von Fincompare und Andreas Laule, Geschäftsführer der VAD Beteiligungen GmbH (v.l.n.r.) | Foto: Fincompare/Berliner Volksbank

Ein Konsortium aus vier Volksbanken übernimmt Fincompare. Die Plattform vermittelt Kredite zwischen KMUs, Finanzierungsberatern und Banken. Mehr als 250 Finanzdienstleister sind laut Unternehmen an das B2B-Angebot angeschlossen. Neben Krediten und Kontokorrentlinien gehören auch Leasing und andere Spezialfinanzierungen zum Angebot des Berliner Fintechs.

Vier Volksbanken machen den Anfang

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen