FinanzBusiness

Deutsche bleiben beim Bitcoin skeptisch

Zwei Drittel der Bundesbürger haben laut einer Bitkom-Umfrage kein Vertrauen in Kryptowährungen. Direkt oder indirekt investiert sind bislang sieben Prozent.

Patrick Hansen, Bereichsleiter Blockchain beim Bitkom | Foto: Bitkom e.V.

Nach monatelangen Rekorden sind die Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. wieder einmal auf Talfahrt. Die hohe Volatilität der Coins dürfte die meisten Deutschen in ihrem Bauchgefühl bestätigen - laut eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom schauen die meisten nämlich noch recht skeptisch auf die Kryptowährungen.

Zwei Drittel geben in der repräsentativen Umfrage an, dass sie kein Vertrauen in Kryptowährungen haben, ebensoviele glauben, dass Bitcoin & Co nur etwas für Spekulanten ist (68 Prozent).

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob