FinanzBusiness

Sprengfester Geldautomat soll Banden das Leben schwer machen

Nachdem der alte Automat der Sparkasse Arnsberg-Sundern im Dezember gesprengt wurde, hat die Bank jetzt aufgerüstet. Den Standort aufzugeben, war keine Option.

Der neue sprengfeste Pavillon der Sparkasse Arnsberg-Sundern mit Geldautomat | Foto: Sparkasse Arnsberg-Sundern

Die Sparkasse Arnsberg-Sundern hat den ersten sprengsicheren Geldautomaten im Kreis Neheim in Betrieb genommen. Und das aus gutem Grund: Erst im Dezember ist die alte SB-Stelle am Sparkassenkreisel an der Stembergstraße durch eine Detonation zerstört worden. Die Zahl der Automatensprengungen steigt jährlich, wie eine Kleine Anfrage im Bundestag ergab.

Sparkasse Heidelberg baut erste Geldautomaten wegen Sprengungen ab

Es gibt also ein Wettrüsten zwischen Banden und Banken: Die Automaten werden sicherer, die Sprengungen stärker.

Zwar gibt es im hinteren Bereich eine Eingangstür, um den Automaten zu befüllen und diese könnte durch eine Sprengung beschädigt werden, doch dahinter ist eine weitere Sicherheitstür, die standhält.

Matthias Brägas, Sprecher der Sparkasse Arnsberg-Sundern

”Der neue Pavillon ist umgangssprachlich sprengsicher, da der Korpus aus einem Guss ist”, sagt Matthias Brägas, Sprecher der Sparkasse Arnsberg-Sundern zu FinanzBusiness. ”Zwar gibt es im hinteren Bereich eine Eingangstür, um den Automaten zu befüllen und diese könnte durch eine Sprengung beschädigt werden, doch dahinter ist eine weitere Sicherheitstür, die standhält.” Die Kosten für ein solches Konstrukt belaufen sich laut Brägas auf einen Betrag im sechstelligen Bereich (unteres Drittel).

LKA rät Sparkassen von gefährdeten Automatenstandorten ab

Wir können eine mögliche Sprengung auch in Zukunft nicht vollends ausschließen, aber sie wird erfolglos bleiben.

Ernst-Michael Sittig, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse

„Wir können eine mögliche Sprengung auch in Zukunft nicht vollends ausschließen, aber sie wird erfolglos bleiben“, erklärt Ernst-Michael Sittig, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Und für den Fall, dass es doch jemand versucht, hat die Bank auch an den Sicherheitsaspekt in der Nachbarschaft gedacht: „Durch die optimierte Bauweise werden bei einer Sprengung Sekundärschäden an umliegenden Gebäuden und Sachschäden im Umfeld ausgeschlossen“, sagt Sittig. Auch prüfe man weitere Standorte für die Hochsicherheits-SB-Stellen.

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Neue Mitarbeitende verzweifelt gesucht

Der Fachkräftemangel trifft auch die Finanzbranche mit voller Wucht: Laut einer Erhebung haben Banken in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als 65.000 offene Stellen ausgeschrieben, das sind 81 Prozent mehr als im Vorjahr.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen