FinanzBusiness

Varengold Bank rechnet für 2021 mit Verachtfachung beim Vorsteuerergebnis

Der Vorstand erwartet für 2021 ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 16,4 Mio. Euro und führt dies unter anderem auf steigende Erträge im Transaction Banking zurück.

Bernhard Fuhrmann, Vorstandsmitglied der Varengold Bank | Foto: Varengold Bank

Die Varengold Bank plant für das laufende Geschäftsjahr mit stark steigenden Erträgen im Bereich Transaction Banking und rechnet auch für die hauseigenen Produkte und Services mit einer hohen Nachfrage. Das teilte die börsennotierte Gesellschaft mit.

Auf Grundlage der oben genannten Faktoren geht der Vorstand der Hamburger Bank von einem Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von 16,4 Mio. Euro aus. Das EBT ist laut Varengold als Periodenergebnis vor Abzug von Ertragssteuern definiert.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB plant Neugestaltung der Euro-Banknoten bis 2024

Aus Sicht der Zentralbank mangelt es der Währung nach wie vor an Akzeptanz - ein neues, weniger nüchternes Design soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die EZB befragt Forscher, Praktiker und Bürger dazu nach ihrer Meinung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob