FinanzBusiness

Behavioral Banking: Der irrationale Bankkunde

Verbraucher unterschätzen häufig die Folgen ihrer Entscheidungen – nicht nur beim Zinseszins. Wie Banken die Erkenntnisse der Verhaltensökonomie strategisch für sich nutzen können, erklärt Wirtschaftsprofessor Thorsten Hens im Gespräch mit FinanzBusiness.

Behavioral Banking: Irrationale Entscheidung oder rational richtig? (Symbolbild) | Foto: Colourbox

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank kann weibliche IT-Kräfte für sich gewinnen

Marion Eberle-Herrmann, Bereichsvorständin der Commerzbank, will mit ihrem Linkedin-Beitrag neue Kolleginnen anlocken, denn sie ist überzeugt: IT ist nicht nur was für Männer. Der Aufruf scheint Früchte zu tragen, erfuhr FinanzBusiness.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen