FinanzBusiness

Ökonomen und BdB fordern zusätzliche Anreize für aktiven NPL-Sekundärmarkt

Die Ökonomen des Leibniz-Instituts für Finanzmarktforschung sehen die Gefahr von Zombieunternehmen. Deshalb plädieren sie in einer aktuellen Studie unter anderem für einen funktionierenden sekundären Kreditmarkt. Der Bankenverband BdB bläst ins gleiche Horn und fordert, den NPL-Backstop anzupassen.

Loriana Pelizzon, Leiterin der Forschungsabteilung Financial Markets bei Safe | Foto: SAFE

Der Umgang mit notleidenden Krediten, sogenannten Non-Performing-Loans (NPL), ist besonders in der aktuellen wirtschaftlichen Situation eine entscheidende Frage in der Bilanzierung von Banken. Abschreiben? Verwerten?

Fakt ist: Sie sollten nicht unter den Teppich gekehrt werden. Ein alternativer Weg ist die Verwertung auf dem Sekundärmarkt, doch die aktuell in diesem Markt vorherrschende Lage macht dies eher unattraktiv.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob