FinanzBusiness

IT-Tochter der Postbank soll verkauft werden

Die Deutsche Bank will im Zuge der Integration der Postbank wohl deren IT-Tochter loswerden - es wäre keine Überraschung: Sie passt nicht mehr in die künftige Strategie.

Logos von Deutsche Bank und Postbank Foto: picture alliance/chromorange

Die Deutsche Bank denkt Medienberichten zufolge über einen Verkauf der IT-Tochter der Postbank nach. Laut Handelsblatt befindet sich das Kreditinstitut bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem indischen Unternehmen. Die Zeitung beruft sich dabei auf Informationen aus Finanzkreisen.

Deal bis zum Jahresende perfekt?

Die Verhandlungen könnten bis zum Jahresende abgeschlossen sein, meldet zudem die Nachrichtenagentur Bloomberg, die zuerst darüber berichtet hatte. Zum Deal soll auch gehören, dass die Deutsche Bank nach einem Verkauf benötigte Dienstleistungen vom neuen Eigentümer noch ein Jahr lang einkauft.

Der Verkauf der 1400 Mitarbeiter starken Sparte passt in die Sparpläne der Konzernmutter. Zudem wird die Postbank derzeit vollständig in die IT-Systeme der Deutschen Bank integriert.

Deutsche Bank sucht IT-Berater für Postbank-Integration

Postbank hält an vergleichsweise dichtem Filialnetz fest

Mehr dazu