FinanzBusiness

"Die Einlagenflut tut uns weh", sagt Dirk Schaufelberger

Im Interview mit FinanzBusiness spricht der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dortmund über das Geschäftsgebahren der Mitwerber, die Achillesferse Eigenkapital und warum zumindest in einem Punkt bald alles besser werden könnte.

Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund | Foto: Sparkasse Dortmund

"Es war anstrengend, wir sind alle ein bisschen müde", anwortet Dirk Schaufelberger auf die Einstiegsfrage, wie es im gehe. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dortmund spricht im Interview mit FinanzBusiness von der Corona-Pandemie.

Weniger angestrengt zeigen sich die Firmenkunden des öffentlich-rechtlichen Instituts aus der westfälischen Metropole. "Die Stimmung ist überraschend gut", berichtet Schaufelberger. Branchen wie die Gastronomie, das Hotelgewerbe, Veranstaltungsbetriebe und Tourismus, seien zwar immer noch nicht mit der Corona-Pandemie durch. "Unser Exposure im Kreditbuch ist in diesen Sektoren aber relativ gering, etwa fünf, maximal zehn Prozent."

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Berliner Volksbank bekommt einen neuen Aufsichtsratschef

An die Spitze des Kontrollgremiums rückt Tobias Weber, Geschäftsführer der Firmengruppe City Clean. Sein Vorgänger Stephan Schwarz hatte das Amt nach seiner Wahl zum neuen Wirtschaftssenator Berlins im Dezember niedergelegt.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob