Kunden der Sparkasse Tauberfranken folgten 2020 Wertpapierhandels-Boom

Ein Blick auf die vorläufigen Geschäftszahlen 2020 des Instituts aus Baden-Württemberg zeigt enorme Zuwächse bei Wertpapierhandel und Bausparvolumen. Wie es unterm Strich gelaufen ist, bleibt weiter offen.
Peter Vogel (links), Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken und Wolfgang Reiner, stv. Vorsitzender des Vorstands | Foto: Sparkasse Tauberfranken
Peter Vogel (links), Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken und Wolfgang Reiner, stv. Vorsitzender des Vorstands | Foto: Sparkasse Tauberfranken

Die Sparkasse Tauberfranken hat im vergangenen Jahr fast drei Mal so viel Wertpapiere ge- und verkauft wie 2019. Das geht aus den vorgelegten vorläufigen Geschäftszahlen 2020 hervor. Demnach stieg der Wertpapierumsatz um 221,3 Mio. Euro auf 335,6 Mio. Euro - das entspricht einem Wachstum von nahezu 200 Prozent gegenüber 2019.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch