FinanzBusiness

Dortmunder Volksbank beruft zwei Vorstände

Ab August wird das Institut wieder von fünf Vorständen geleitet – Gregor Mersmann und Ludger Suttmeyer steigen auf. Beide sind seit der Fusion mit der Volksbank Waltrop im Haus und fungierten zuletzt als Generalbevollmächtigte.

Gregor Mersmann (links) und Ludger Suttmeyer | Foto: Dortmunder Volksbank

Ende 2020 hat Jürgen Beissner den Vorstand verlassen, zum 1. August geht auch der langjährige Vorstandsvorsitzende Martin Eul in den Ruhestand – jetzt schafft die Dortmunder Volksbank zahlenmäßig wieder einen Ausgleich: Ab 1. Juli beruft sie Gregor Mersmann und Ludger Suttmeyer ins Führungsgremium.

Rückkehr in Vorstandsposition

Beide waren bis vor einem Jahr Vorstände der Volksbank Waltrop. Als das Institut mit der Dortmunder Volksbank 2020 fusionierte, blieben sie an Bord und wurden zunächst zu Generalbevollmächtigten ernannt. Nun verstärken sie den Vorstand im fusionierten Institut.

Suttmeyer hat vor drei Jahrzehnten im genossenschaftlichen Sektor angefangen, er war vor seinem Wechsel zur Dortmunder Volksbank unter anderem für die Volksbanken in Gelsenkirchen-Buer, Köln, Unna und zuletzt Waltrop aktiv – in Waltrop knapp zehn Jahre lang als Vorstandssprecher.

Ich bin ein offener Mensch und brenne darauf, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Erfolg zu 'erwischen'.

Ludger Suttmeyer, Vorstand, Dortmunder Volksbank

Die Rückkehr in ein Vorstandsamt bedeutet für den 60-Jährigen mehr als bloß Business as usual: "Ich bin ein offener Mensch und brenne darauf, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Erfolg zu 'erwischen'", wird er in einer Mitteilung der Dortmunder Volksbank zitiert.

Ähnlich sieht es Gregor Mersmann. Der 51-Jährige, dessen Karriere einst bei der Stadtsparkasse Münster begann, betont in der Mitteilung: "Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben in der größten Volksbank NRWs und darauf, hier zukünftig entscheidend mitgestalten zu können." Er und Suttmeyer kennen sich seit 2012.

Michael Martens übernimmt für Martin Eul

Den Vorstandsvorsitz von Martin Eul übernimmt, wie berichtet, in Kürze Michael Martens. Neben ihm, Mersmann und Suttmeyer gehören weiterhin Markus Dünnebacke und Matthias Frentzen zum Führungsteam.

Dortmunder Volksbank meldet Rekorde bei Bilanzsumme, Kundeneinlagen und Krediten 

Die Dortmunder Volksbank kam zuletzt (2020) auf eine Bilanzsumme von rund 8,8 Mrd. Euro und sicherte sich damit im bundesweiten Ranking der Genossenschaftsbanken Platz 13.

Mehr von FinanzBusiness

Fusion der Landesbausparkassen im Süden kommt

Das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart hat den Weg frei gemacht für die Verschmelzung der zwei süddeutschen Landesbausparkassen. Für das Zustandekommen der größten öffentlich-rechtliche Bausparkasse soll ein Staatsvertrag abgeschlossen werden.

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten