FinanzBusiness

Karin-Brigitte Göbel bleibt bis Ende 2023 Chefin der Stadtsparkasse Düsseldorf

Ihr Vertrag läuft seit 2017 - damals hatte sie die Nachfolge von Arndt M. Hallmann übernommen. Zuletzt machte das Institut mit Kontokündigungen auf sich aufmerksam.

Karin-Brigitte Göbel, Vorstandvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf | Foto: Stadtsparkasse Düsseldorf

Karin-Brigitte Göbel bleibt Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf: Auf Empfehlung des Verwaltungsrats hat der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf ihren Vertrag jetzt bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand verlängert. Stichtag dafür ist der 31. Dezember 2023.

Göbel ist seit 2009 als Vorständin des Instituts aus NRW und übernahm 2017 in der Nachfolge von Arndt M. Hallmann den Vorsitz, dessen Vertrag damals nicht verlängert wurde. Sie leitet die Sparkasse heute zusammen mit Uwe Baust, Stefan Dahm und Michael Meyer, die in einer Mitteilung die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihr betonen - ihre Expertise sei für die Sparkasse von größtem Wert.

Kontokündigungen bei hohen Einlagen

Wie berichtet, hat das Geldhaus zuletzt mit Kontokündigungen Schlagzeilen gemacht. Für mehrere Kunden, die hohe Einlagen auf ihren Giro- oder Tagesgeldkonten lagerten und sich anderen Lösungen verweigerten, wurde die Bankverbindung zwangsaufgelöst. Die harte Haltung des öffentlich-rechtlichen Instituts hatte sich bereits im vergangenen Herbst angekündigt.

Stadtsparkasse Düsseldorf kündigt jetzt Konten mit hohen Einlagen 

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Fast 40 Prozent der Deutschen verhandeln nie ihr Gehalt

Dabei zahlt sich eine Gehaltsverhandlung meistens aus - 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben eine höhere Gehaltsabrechnung an. Die Rechnung geht auch für Bankangestellte auf. Im Gegenzug hat jeder vierte Deutsche allerdings noch nie eine Lohnsteigerung erzielt.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob