FinanzBusiness

Corona-Krise sorgt für Stimmungseinbruch bei Immobilienfinanzierern - Bericht

Abnehmendes Neugeschäft und steigende Refinanzierungsaufschläge erwartet

Foto: picture alliance/Norbert Schmidt

Bei den deutschen Immobilienfinanzierern herrscht sehr schlechte Stimmung. Das BF.Quartalsbarometer, für das 110 Kreditexperten in Banken und anderen Finanzierern vom 30. März bis 10. April befragt wurden, brach auf – 15,24 (Vorquartal – 3,81) Punkte ein. Das sei ein Rekordtief, berichtet die Börsen-Zeitung am Donnerstag.

Abnehmendes Neugeschäft

Mehr als die Hälfte der Befragten erwartet ein abnehmendes Neugeschäft, und 83 % erwarten steigende Refinanzierungsaufschläge.

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen