Effenberg-Bank verkauft wohl faule Kredite an die BAG

Die Bankaktiengesellschft werde Darlehen im niedrigen dreistelligen Millionenbereich übernehmen.
Die VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden trennt sich von faulen Krediten. | Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Michael Piepgras
Die VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden trennt sich von faulen Krediten. | Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Michael Piepgras

Die krisengeschüttelte VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden, auch als ”Effenberg-Bank“ bekannt, verkauft im Rahmen ihrer Sanierung notleidende Kredite im Milllionenvolumen. 

Gekündigte Darlehen würden ab Ende Juni an die BAG Bankaktiengesellschaft verkauft, sagte der Sonderbeauftrage der Bank, Christian Gervais, am Dienstagabend auf der Generalversammlung der Bank laut ”Handelsblatt”. Die BAG ist innerhalb der Genossenschaftlichen Finanzgruppe mit der Bearbeitung und Lösung problembehafteter Kredite, Immobilien und Beteiligungen befasst.

BAG Bankaktiengesellschaft steigert Bearbeitungsvolumen und Bilanzsumme

Es gehe um eine Summe im ”niedrigen dreistelligen Millionenbereich“, die die Kredite einst wert gewesen sein dürften, sagte Gervais.

Der BaFin-Sonderbeauftragte hatte den Abschreibungsbedarf, vor allem für Immobiliengeschäfte der Bank, auf einer außerordentlichen Generalversammlung im März für die Jahre 2022 und 2023 auf 280 Mio. Euro beziffert und diese Summe nun laut ”Handelsblatt” nochmals bestätigt. Das Institut musste sich unter den Schutzschirm des BVR flüchten und will sich nun sanieren.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch