Neue Effenberg-Vorständin will Geschäftsmodell "deutlich enger" definieren

Der regionale Bezug des Instituts ist nach Ansicht von Stefanie Herrmann in den vergangenen Jahren verloren gegangen. Am Dienstag steht die Generalversammlung an.
Seit März wieder im Vorstand der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden: Stefanie Herrmann. | Foto: VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden
Seit März wieder im Vorstand der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden: Stefanie Herrmann. | Foto: VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden

Der regionale Bezug sei bei der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden, auch als ”Effenberg”-Bank bekannt, abhanden gekommen. Das hat die neue Vorständin des Instituts, Stefanie Hermann, in einem Interview mit der ”Hessisch/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA)” gesagt. Sie war bis 2019 schon einmal Vorständin des Genossenschaftsinstituts und kehrte im März zu der Bank zurück, die sich unter den Schutzschirm des BVR retten musste.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch