FinanzBusiness

Hypoport steigert den Umsatz im zweiten Quartal 2022 deutlich

Der Finanzdienstleister vermeldete ein Plus von zwanzig Prozent. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen legte gar um 35 Prozent zu. Auf der anderen Seite steigt der Druck der Immobilienkäufer, gab Hypoport-Chef Ronald Slabke zu bedenken.

Hypoport-Chef Ronald Slabke. | Foto: Hypoport SE

Der Finanzdienstleister Hypoport hat im zweiten Quartal seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) kletterte um 35 Prozent auf 13 Mio. Euro.

Der Umsatz im ersten Halbjahr stieg nach den vorläufigen Zahlen um 23 Prozent auf 262 Mio. Euro. Das Ebit stieg im selben Zeitraum um 38 Prozent auf 30 Mio. Euro.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen