FinanzBusiness

Deutsche Telekom arbeitet mit Coinbase bei Verwahrung von Celo-Token zusammen

Der Telekommunikationsanbieter betreibt Infrastruktur für das Celo-Netzwerk. Coinbase hat im Juni als erste Gesellschaft eine Verwahrlizenz für Krypto-Assets in Deutschland erhalten.

Guillaume Chatain, Head of Institutional Sales EMEA, Coinbase | Foto: Coinbase

(Aktualisiert: Ergänzte Angabe zur Dauer der Kooperation.)

Die Deutsche Telekom setzt bei der Verwahrung ihrer Celo-Tokens auf die Zusammenarbeit mit Coinbase. Wie es in einer Mitteilung von Coinbase am Dienstag weiter heißt, sei die Sicherheit der Cold-Storage-Funktion von Coinbase Custody ein wichtiger Faktor für die Entscheidung der Deutschen Telekom gewesen, ihre Celo-Token bei Coinbase zu verwahren.

Celo ist eine sogenannte native Währung für die Celo-Plattform. Die Plattform verfolgt das Ziel, Finanz-Tools grenzübergreifend einsetzbar und benutzerfreundlich zu machen, wobei zu ihrer Nutzung nur ein Mobiltelefon erforderlich ist.

"Wir freuen uns, dass die Deutsche Telekom, Europas größter Telekommunikationsanbieter, uns als Verwahrer für ihre Celo-Tokens ausgewählt hat", sagt Guillaume Chatain, Head of Institutional Sales EMEA bei Coinbase. Coinbase Custody lagert die Kryptowährungen der Kunden offline in separaten Accounts. Die Zusammenarbeit sei zeitlich nicht begrenzt, so Chatain weiter auf Nachfrage von FinanzBusiness.

Telekom betreibt Infrastruktur für Celo-Netzwerk

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob