FinanzBusiness

WeGift bekommt frisches Geld

Als neuer Investor ist jetzt auch CommerzVentures an Bord - und will dem Fintech in einer 700-Milliarden-Dollar-schweren Branche auf die Sprünge helfen.

Werbung von WeGift | Foto: WeGift

WeGift schließt eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 12 Mio. US-Dollar ab. Als neuer Investor ist CommerzVentures, der von der Commerzbank unterstützte FinTech-fokussierten Risikokapitalfonds, eingestiegen.

Zudem sind bei der Finanzierungsrunde die bestehenden Investoren AlbionVC, Stride.VC, SAP.iO Fund und Unilever Ventures an Bord. "Derzeit sind Zahlungen eine Einbahnstraße", sagt WeGift-Gründer und CEO Aron Alexander in einer Mitteilung zum Geschäftsmodell des Londoner Fintechs, das sich als universelle digitale Auszahlungsplattform für Unternehmen etablieren will.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen