FinanzBusiness

Banken in Deutschland bereiten sich auf mögliche Energie-Engpässe vor

Die Institute sind durch allgemeine Notfallpläne aber ohnehin auf Ausnahmesituationen in gewissem Maße vorbereitet. Dennoch steht etwa der Bankenverband angesichts der sich zuspitzenden Energiekrise im Austausch mit der Politik.

Kohlekraftwerk und Windräder in Deutschland. | Foto: picture alliance / Panama Pictures | Christoph Hardt

Während in Deutschland die Sorge vor ernstzunehmenden Versorgungsengpässen bei Strom und Gas wächst, bereiten sich auch deutsche Bank auf den Ernstfall vor.

Zum Betrieb der Dienstleistungen des Finanzsektors wird Strom in großen Mengen benötigt - und selbst kurzzeitige Unterbrechungen der Stromversorgung können etwa bei Transaktionen in Echtzeit zu schweren wirtschaftlichen Schäden führen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen