FinanzBusiness

Bankhaus von der Heydt erneuert das Herzstück seiner IT

Die Münchner Bank wechselt ihr Core-Banking-System aus. Dabei setzt sie auf einen Newcomer in der Branche. Der trat 2019 mit dem Anspruch an, ein "Cloud Native"- Kernbanksystem zu entwickeln, wie FinanzBusiness erfuhr.

Bankhaus von der Heydt | Foto: Bankhaus von der Heydt

Das Bankhaus von der Heydt führt das Core-Banking-System "innus.BankSuite" ein und treibt damit die Neuausrichtung der Bank hin zu einem digitalen Lösungsanbieter weiter voran.

Damit entscheidet sich das Münchner Bankhaus für einen bislang noch recht unbekannten Anbieter: Die in Frankfurt ansässige Innus GmbH. Ausschlaggebend war dabei wohl auch, ein System zu finden, dass das Geschäftsmodell mit einem "API First"-Ansatz unterstützt.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Viafintech schließt die Solarisbank an

Die Paysafe-Tochter kann ihr Service-Network Barzahlen deutlich ausbauen: Europaweit kommen auf einen Schlag potenziell mehr als 20.000 Akzeptanzstellen neu hinzu.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob