FinanzBusiness

"Sofort das ganze Rechenzentrum in die Cloud heben zu wollen, ist keine gute Idee", sagt Gerrit Bojen von KPMG

Immer mehr Banken gehen in die Cloud - doch zwischen großen Ankündigungen und kleinen Pilot-Projekten bleibt der Weg in die neue IT-Welt steinig. FinanzBusiness sprach mit zwei KPMG Experten über Fallstricke und Chancen.

Christian Nern (l) und Gerrit Bojen, beide Partner bei KPMG im Bereich Financial Services | Foto: KPMG

Die Corona-Krise hat einen Boom bei der Cloud-Nutzung ausgelöst. Das stellt auch Gerrit Bojen, Partner bei KPMG im Bereich Financial Services, im Gespräch mit FinanzBusiness fest.

"Unser Cloud-Monitor zeigt: Seit diesem Jahr gibt es eine gewisse Traktion im Finanzsektor“, so der Berater mit Blick auf eine eigene Studie, die Einstellungen von Entscheidern aus der Finanzbranche mit denen aus anderen Industrien vergleicht.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob