FinanzBusiness

Google peilt Marktführerschaft unter Cloud-Dienstleistern im deutschen Finanzsektor an

Google sieht sich hierzulande bei Kunden im Finanzsektor in den Bereichen Infrastruktur, Sicherheit und Industrieexpertise gut aufgestellt, sagt Joachim Wuest.

Google Drive, Cloud Storage, App-Icon, Anzeige auf einem Displa | Foto: picture alliance / imageBROKER

Google streibt im Finanzsektor in Deutschland bei Cloud-Infrastruktur-Dienstleistungen Marktführerschaft an. Das stellte Joachim Wuest, Head of Financial Services Google Cloud Germany, im Interview mit der Börsen-Zeitung in Aussicht. Seit 2017 unterhält der US-Konzern hierzulande eine lokale Präsenz für Cloud-Dienste.

Wir wollen die Nummer 1 werden für den deutschen Bankenmarkt, und ich glaube, dabei sind wir auf einem ganz guten Weg.

Joachim Wuest, Head of Financial Services bei Google Cloud Germany

"Wir wollen die Nummer 1 werden für den deutschen Bankenmarkt, und ich glaube, dabei sind wir auf einem ganz guten Weg", so Wuest. Der Manager macht keine Angaben zu Erträgen und dem Ergebnis von Google Cloud Germany. Auch der Marktanteil stehe aktuell nicht im Vordergrund, wichtiger sei der langfristige Erfolg, so Wuest, der eine stark steigende Nachfrage für die angebotenen Dienste wahrnimmt.

Modularisierung eröffnet Chancen

Die Modularisierung des Bankgeschäfts eröffne Google Chancen, so Wuest. Als Beispiele nennt er die Deutsche Bank: "Mit der Deutschen Bank arbeiten wir im Geschäftskundenbereich etwa an einer automatisierten Cash-flow-Prognose, die es erlaubt, frühzeitig auf Firmenkunden zuzugehen, bei denen sich Liquiditätsbedarf abzeichnet."

Keine Ambition, selbst Bank zu werden

Die Frage, ob Google selbst Bank werden wolle, verneint Wuest entschlossen.

Wir wollen keine Bank werden.

Joachim Wuest, Head of Financial Services bei Google Cloud Germany

"Wir wollen keine Bank werden. Wir wissen, was wir können: Das sind Infrastruktur, künstliche Intelligenz, Datenanalyse und Innovation. Das Bankgeschäft überlassen wir den Experten, den Banken."

Mehr von FinanzBusiness

Behavioral Banking: Der irrationale Bankkunde

Verbraucher unterschätzen häufig die Folgen ihrer Entscheidungen – nicht nur beim Zinseszins. Wie Banken die Erkenntnisse der Verhaltensökonomie strategisch für sich nutzen können, erklärt Wirtschaftsprofessor Thorsten Hens im Gespräch mit FinanzBusiness.

Neuer Qonto-Deutschlandchef treibt Wachstumskurs voran

Der ehemalige Bird-Manager Torben Rabe baut seinen Verantwortungsbereich beim französischen Fintech sowohl auf der Produkt-, als auch Team-Seite weiter aus. Wichtigste Mission: einen Kooperationspartner für die Kreditvergabe finden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen