FinanzBusiness

Google Pay will zur Online-Banking-Zentrale werden

Zwar schließt der Internetriese derzeit nur Kooperationen mit US-Banken. Jedoch dürfte der Einstieg in das digitale Konto langfristig auch eine Herausforderung für Banken hierzulande sein.

Google Pay Logo auf einem Smartphone | Foto: picture alliance / NurPhoto

Im kommenden Jahr will Google einen digitalen Konto-Service mit insgesamt acht Partnerbanken starten. Alle benötigten Funktionen sollen dann über Google Pay erreichbar sein.

Geplant ist zudem, den Kunden zusätzliche Auswertungen zur Verfügung zu stellen, um ihnen eine bessere Kontrolle ihrer Finanzen zu ermöglichen. Damit könnte Google Pay ab 2021 nicht mehr nur Bezahlplattform sein, sondern ein vollwertiges, mobiles Online-Banking anbieten.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob