FinanzBusiness

Sparkassen verknüpfen Apple Pay mit Girocard

Der bislang noch bei keinem anderen Institut erfolgte Schritt soll im Spätsommer in die Praxis umgesetzt werden und könnte dem kontaktlosen Bezahlen zu weiterem Schwung verhelfen.

Appe Pay ist künftig erstmals auch in Verbindung mit einer Girokarte möglich | Foto: picture alliance / AP Photo

Die Sparkassen werden es ihren Kunden in Zukunft ermöglichen, auch ihre Girokarte mit Apple Pay verbinden zu können. Dies teilte die Sparkassen-Finanzgruppe am Mittwoch (15. Juli) mit.

Bislang ist es nur möglich, den Bezahldienst des amerikanischen Smartphone-Herstellers mit einer Kredit- oder Debitkarte zu nutzen. Diese wird aber, gerade im ländlichen Raum oder bei kleineren Beträgen, von Händlern nicht akzeptiert.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob