FinanzBusiness

"Sie wissen innerhalb weniger Sekunden nicht mehr wo oben und unten ist", sagt Martin Giesbert

Im Kampf gegen Sprengungen von Geldautomaten setzen Banken auf Prävention und Abschreckung, weiß der Vertriebsleiter bei Concept SBM. Das Metallbauunternehmen erweitert zudem sein Produktportfolio, um in Zukunft die Farbwelten der Banken bespielen zu können.

Martin Giesbert | Foto: Concept SBM

Es ist ein trauriger Rekord: Im Jahr 2020 wurden laut einer Umfrage der Zeitung 'Die Welt' so viele Geldautomaten in Deutschland gesprengt wie nie zuvor. Die offizielle Auswertung des Bundeskriminalamts steht noch aus, 2019 waren es 549 Fälle von besonders schweren Diebstahls von und aus Geldautomaten.

Für die Bankinstitute sind die Vorfälle ein großes Problem. Bargeld und Sachschaden sind natürlich versichert, doch meist ist beispielsweise mehr als der Automat beschädigt, sodass die Filiale eine Weile geschlossen bleiben muss. Hinzu kommen Reputationsschäden und die Sorge um die körperliche Unversehrtheit.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bitmex-Management kauft das Bankhaus von der Heydt

Durch die Kombination des Bankhauses, regulierte Krypto-Assets anzubieten, und der Handelsplattform von Bitmex wollen die BXM-Gründer auf dem europäischen Markt weiter expandieren. Nicholas Hanser von der Investmentbanking-Boutique Saxenhammer sieht in den Unternehmen ein "gutes Match".

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob