FinanzBusiness

US-Bank Morgan Stanley schneidet im Handels- und Investmentgeschäft stark ab

CEO und Chairman James Gorman dankte bei der Vorlage der Zahlen den Angestellten für den Zusammenhalt im vergangenen Jahr und blickt positiv auf 2021.

James Gorman, Chairman und CEO von Morgan Stanley | Foto: picture alliance/AP Photo | Patrick Semansky

Das Investmentbanking hat der US-Bank Morgan Stanley ein dickes Plus im vierten Quartal beschert. Die Einnahmen in dem Geschäftsbereich zu dem beispielsweise die Betreuung und Beratung von Unternehmen bei Börsengängen oder Anleiheplatzierungen zählt, legte um 46 Prozent zu.

Wir gehen mit viel Schwung in das Jahr 2021, und ich bin sehr zuversichtlich für unsere Wettbewerbsposition und unsere Chancen für weiteres Wachstum.

James Gorman, CEO und Chairman Morgan Stanley

"Unser einzigartiges Geschäftsmodell erweist uns weiterhin gute Dienste bei der Umsetzung unserer langfristigen Strategie mit den Übernahmen von E*Trade und Eaton Vance. Wir gehen mit viel Schwung in das Jahr 2021, und ich bin sehr zuversichtlich für unsere Wettbewerbsposition und unsere Chancen für weiteres Wachstum", sagte CEO und Chairman James Gorman.

Im gesamten Geschäftsjahr 2020 nahmen die Erträge um 16 Prozent zu und lagen bei auf 48,2 Mrd. Dollar. Der Gewinn stieg um 22 Prozent auf 11,0 Mrd. Dollar, wie der Finanzkonzern am Mittwoch mitteilte.

Plus auch im Handelsgeschäft

Aber auch der boomende Handel mit Wertpapieren in der Corona-Krise hat dem Geldhaus zum Jahresende starke Zuwächse beschert. In den drei Monaten bis Ende Dezember stieg der Gewinn im Jahresvergleich um mehr als die Hälfte auf 3,4 Mrd. Dollar (2,8 Mrd. Euro).

Die Erträge wuchsen um rund ein Viertel auf 13,6 Mrd. Dollar. Die Zahlen übertrafen die Erwartungen deutlich.

Ich bin sehr stolz darauf, wie unsere Mitarbeiter zusammenkamen, um sich gegenseitig und unsere Gemeinden zu unterstützen und für unsere Kunden in einem unglaublich herausfordernden Jahr.

James Gorman, CEO und Chairman Morgan Stanley

Gordon zeigte sich entsprechend sehr zufrieden: "Das Unternehmen hat ein sehr starkes Quartal und ein Rekordergebnis für das Gesamtjahr erzielt, mit ausgezeichneten Leistungen in allen drei Geschäftsbereichen und Regionen. Ich bin sehr stolz darauf, wie unsere Mitarbeiter zusammenkamen, um sich gegenseitig und unsere Gemeinden zu unterstützen und für unsere Kunden in einem unglaublich herausfordernden Jahr zu liefern."

Gewinne der US-Banken im vierten Quartal 2020 vom Börsenhandel beflügelt

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob