FinanzBusiness

Moody's prognostiziert Banken negativen Ausblick für das kommende Jahr

Die Ratingagentur schätzt allerdings für einige Regionen in Europa die Folgen als nicht ganz so schwerwiegend ein.

Foto: picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa | Frank Rumpenhorst

Wegen eines heraufordernden Geschäftsklimas, bedingt durch die langsame wirtschaftliche Erholung, das steigende Problem der Darlehen und geschwächte Rentabilitätsaussichten sind die Aussichten für die Banken der Eurozone, Großbritanniens, der nordischen und der CEE-Länder negativ. So schreibt es die Ratingagentur Moody's in ihrem aktuellen Outlook-Bericht.

"Unsere Entscheidung, im nächsten Jahr einen negativen Ausblick für die europäischen Banken beizubehalten, spiegelt unsere Erwartungen wider, dass sich die Kreditgrundlagen der Banken nach der Coronavirus-Pandemie verschlechtern werden", sagt Carola Schuler, Geschäftsführende Direktorin - Bankgeschäfte bei Moody's Investors Service.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob