FinanzBusiness

Kreissparkasse Heilbronn unterstützt Gesundheitsämter im Kampf gegen die Pandemie

Insgesamt 16 Mitarbeiter helfen den örtlichen Gesundheitsämtern bei der Beratung der Bevölkerung in allen Fragen um das Corona-Virus. Dabei gehen 400 Anrufe täglich beim Kunden-Center ein, berichtet eine Sprecherin des Instituts FinanzBusiness.

Vincenzo Giuliano, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Heilbronn Foto: Kreissparkasse Heilbronn (links), dpa

Die Kreissparkasse Heilbronn leistet in der Corona-Krise Soforthilfe für ihre kommunalen Träger. Dazu hat das Institut seit Mitte Oktober bis zu 20 Mitarbeiter ihres Kunden-Centers für die Verstärkung der Gesundheitsämter von Stadt und Landkreis Heilbronn umgeschult und abgestellt.

Täglich werden durchschnittlich 400 Gespräche in unserem Kunden-Center für die Gesundheitsämter in Stadt- und Landkreis Heilbronn abgewickelt.

Isabell Voigt, Sprecherin der Kreissparkasse Heilbronn

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu