Erste Banken zeigen sich erfreut über baldige Versuchsphase beim digitalen Euro

Das im professionellen Krypto-Handel aktive Bankhaus Scheich hegt im Gespräch mit FinanzBusiness hohe Erwartungen, was den digitalen Euro betrifft. Bei der ING sieht man vor allem die noch lange To-Do-Liste. Einigkeit herrscht, dass Vertrauen die Basis für den digitalen Euro ist.
Symbolbild | Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Ohde
Symbolbild | Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Ohde

Mit der Ankündigung der EZB die Einführung des digitalen Euro in Betracht zu ziehen, scheint das Thema nicht länger bloß Hype einer kleinen Gruppe von Begeisterten zu sein, sondern beschäftigt zunehmend auch die Branche selbst. Während die Banken-Verbände sich in der vergangenen Woche auf Nachfrage erstmal auf ihre bisherigen Stellungnahmen verwiesen, gibt es nun erste Reaktionen von Einzelinstituten.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch