FinanzBusiness

Sutor Bank steigt in den Handel mit Kryptowährungen ein

Die Privatbank aus Hamburg erweitert die Kooperation mit Bit4coin. Weitere Krypto-Projekte sind schon in der Pipeline.

Kauf von Krypto-Währung (Symbolbild) | Foto: picture alliance / dpa Themendienst

Die Hamburger Sutor Bank (rechtl. Max Heinr. Sutor oHG) weitet ihre Kooperation mit dem niederländischen Fintech-Unternehmen Bit4coin BV aus. Die Privatbank launcht die gleichnamige Plattform "Bit4coin - ein Service der Sutor Bank", über die Bitcoins von privaten Anlegern gekauft werden können.

Damit erweitert das Institut sein bisheriges Engagement im Kryptowährungsbereich. Denn bislang bot sie lediglich die Zahlungsinfrastruktur an, nun eben auch den Handel.

Der Verkauf von Kryptowährungen ist regulatorisch etwas schwieriger, wegen der Geldwäsche.

Hartmut Giesen, Business Development bei der Sutor Bank

Wobei Handel zunächst nur einseitig zu verstehen ist, denn der Verkauf von Coins ist nicht möglich. "Der Verkauf von Kryptowährungen ist regulatorisch etwas schwieriger, wegen der Geldwäsche", erklärt Hartmut Giesen, Business Development bei der Sutor Bank, im Gespräch mit FinanzBusiness.

Finoa und Bankhaus Scheich bieten professionellen Handel mit Krypto-Assets an 

Bislang bestand die Kooperation zwischen dem Institut und dem Fintech darin, dass das Institut das Cash-in-Konto für den Bitcoin-Geldtransferdienst "Kable" anbot. Bit4coin wurde 2013 in Amsterdam gegründet und hat seinen Sitz in Berlin.

Zugang zu Kryptowährungen soll einfacher werden

"Wir sind der Überzeugung, dass wir für Privatkunden den Zugang zu Kryptowährungen vereinfachen können, wenn wir mit Zuverlässigkeit und Transparenz Vertrauen schaffen", so Dolf Diederichsen, Mitgründer und CEO von Bit4coin BV. Helfen soll dabei also nun die deutsche Banklizenz der Sutor Bank.

Diese plant weitere Krypto-Projekte: "Ab Oktober wird Spot9 erste Krypto-regulierte ATMs anbieten", kündigt Giesen weiter an. Das Trading der Geldautomaten läuft über das Institut.

Ab Oktober wird Spot9 erste Krypto-regulierte ATMs anbieten.

Hartmut Giesen, Business Development bei der Sutor Bank

Außerdem wolle man mit Coindesk ebenfalls ab Oktober kryptobasierte Sparpläne anbieten, die das Geld automatisch in die Top-5-Kryptowährungen anlegen.

Dieser Beitrag hat Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr von FinanzBusiness

Matthias Wissmann fährt in die Bankenbranche ein

FinanzBusiness Profil: Wissmann war 30 Jahre lang Politiker, anschließend sattelte er als langjähriger VDA-Präsident zum Lobbyisten um. In den vergangenen Jahren zog er vermehrt in Beiräte im Finanzsektor ein, nun auch bei Houlihan Lokey.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen