FinanzBusiness

Noch-Aufsichtsratschef der Commerzbank verspricht geordneten Übergang

Der scheidende Aufsichtsratschef des Instituts, Stefan Schmittmann, übernimmt die Mitverantwortung für den schlechten Aktienkurs. Seine Nachfolge sei "noch völlig offen", sagte er in einem internen Interview, in das FinanzBusiness Einsicht hatte.

Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt. | Foto: picture alliance/dpa

Der demnächst aus dem Amt scheidende oberste Aufseher der Commerzbank AG Stefan Schmittmann verspricht einen geordneten Prozess beim Führungswechsel des Instituts, das ihn sowie den Vorstandsvorsitzenden Martin Zielke betrifft.

"Machen Sie sich also keine Sorgen, es gibt hier einen geordneten Prozess", heißt es in einem am Montag (6. Juli) im Intranet des Instituts verbreiteten Interview, in das FinanzBusiness Einsicht hatte.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Sparkassen halten zu Verbandsentscheidung

Der Deutsche Sparkassen und Giroverband (DSGV) hat den Kryptowährungen beziehungsweise dem Handel damit eine Absage erteilt. Eine Umfrage von FinanzBusiness zeigt: Die einzelnen Sparkassen sehen das ähnlich.

Lesen Sie auch

Mehr dazu