FinanzBusiness

Mandt jetzt oberster Aufseher bei Fürstlich Castell'scher Bank

Der Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Fürstlich Castell'schen Bank ist vollzogen. Im Alter von 70 Jahren tritt Andreas de Maizière ab.

Ingo Mandt | Foto: Fürstlich Castell'sche Bank

Ingo Mandt ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Fürstlich Castell'schen Bank. Der 56-Jährige folgt Andreas de Maizière (70), der seit 2009 dem Aufsichtsgremium der Privatbank vorstand und nach einer Mitteilung vom Mittwoch (1. Juli) "planmäßig" ausschied.

De Maizière blickt auf eine insgesamt 14-jährige Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der in Würzburg ansässigen Privatbank zurück - er trat 2006 in das Kontrollgremium ein.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob