FinanzBusiness

Fürstlich Castell'sche Bank steigert Jahresergebnis dank höherer Beteiligungserlöse

Mercator-Leasing hat das Jahresergebnis der im Familienbesitz befindlichen Bank befördert. Bei der Kernkapitalquote liegt das Institut bei 13 Prozent.

Vorstand der Fürstlich Castellschen: Pia Weinkamm und Klaus Vikuk | Foto: Fürstlich Castellsche Bank

Die im Familienbesitz befindliche Fürstlich Castell'sche Bank hat im abgelaufenen Jahr ihr Ergebnis deutlich gesteigert.

Ausschlaggebend war dabei ein deutlich verbessertes Beteiligungsergebnis. Es verbesserte sich 2019 auf 5,8 Mio. Euro von 4,4 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Adrienne Gormley verlässt N26

Nach einem knappen Jahr verlässt die Managerin das Berliner Fintech wieder. Dort soll nun Finanzchef Jan Kemper auch ihre Aufgaben als Chief Operating Officer übernehmen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob