FinanzBusiness

Versicherer Prosperity wird zur Bank

Die digitale Finanzgruppe kooperiert dazu in Zukunft mit Finleap Connect, das auf der Banking-as-a-Service Plattform der solarisBank aufbaut.

Logos von Finleap, Prosperity und solarisBank | Foto: Quelle: Finleap

Der Berliner Inkubator Finleap Connect hat die Versicherungsgesellschaft Prosperity Company aus Liechtenstein als Partner gewonnen. Die neue Mobile Banking App soll als White-Label-Produkt in Prosperitys bestehende Plattform für Vermögensaufbau integriert werden.

Prosperity betreibt eine digitale Finanzplattform und bietet mit ihrem Tochterunternehmen Liechtenstein Life Lebensversicherungen an. Bislang besteht die Insurtech Gruppe mit dem Namen 'the Prosperity Company AG' als Versicherungsgesellschaft tätig. Der Kundenkontakt erfolgt über ein digitales Maklerportal und die Prosperity Kunden App.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob