FinanzBusiness

Ant-Börsengang frühestens in sechs Monaten

Der überraschend verschobene Börsengang des chinesischen Bezahldienstleisters Ant Financial verzögert sich mindestens um ein halbes Jahr. Das berichtet die "Financial Times".

Maksottchen der Ant Financial Gropup

Investoren müssen sich nach der kurzfristigen Absage des geplanten Rekordbörsengangs der Ant Financial Group laut einem Pressebericht nun wohl mindestens ein halbes Jahr gedulden. Zudem dürfte die Bewertung des größten Fintech-Unternehmens der Welt deutlich gesenkt werden.

Das berichtete die "Financial Times" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Eine niedrige Bewertung des Unternehmens würde angesichts des Gegenwinds durch die chinesischen Behörden allerdings nicht überraschen.

Diese hatten zum Wochenbeginn neue Pläne für Beschränkungen der Online-Kreditvergabe vorgelegt, die das Geschäft der Ant Financial Group stark beeinträchtigen dürften. Danach müssen solche Unternehmen künftig 30 Prozent der Kredite selbst finanzieren, die gemeinsam mit Banken vergeben werden. Experten sehen darin aber auch einen möglichen Schritt gegen ein Unternehmen, dass in den Augen der Regierung eventuell zu groß gegenüber dem Staat geworden ist.

Börsenprospekt muss neu geschrieben werden

Laut "FT" muss das Börsenprospekt neu erstellt werden. Dies dauere mindestens 6 Monate, da sich nun die regulatorischen Rahmenbedingungen geändert haben, hieß es weiter.

Der eigentlich für diesen Donnerstag in Hongkong und Schanghai geplante Börsengang sollte 34,5 Milliarden US-Dollar (29,2 Mrd Euro) einbringen und den bislang größten Börsengang von Saudi Aramco in Höhe von 29 Milliarden Dollar in den Schatten stellen.

Ant Financial gibt Startschuss für Börsengang 

Die Aufsichtsbehörden gingen allerdings abrupt und überraschend hart gegen die Ant Group vor, die vor allem wegen ihres in China populären mobilen Bezahldienst Alipay bekannt ist. Ungefähr ein Drittel des der Ant Financial Group gehört dem Handelsriesen Alibaba.

Börsengang von Alibaba-Ableger Ant Financial wird verschoben  

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob