FinanzBusiness

Jörg Kukies soll vom Finanzministerium ins Bundeskanzleramt wechseln

Der bisherige Staatssekretär soll Wirtschaftsberater des designierten Bundeskanzlers Olaf Scholz und Leiter der Abteilung Finanz- und Wirtschaftspolitik werden.

Jörg Kukies könnte ins Kanzleramt wechseln. | Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert

Jörg Kukies soll Wirtschaftsberater von Olaf Scholz und Leiter der Abteilung Finanz- und Wirtschaftspolitik im Bundeskanzleramt werden. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Koalitionskreise. In der vergangenen Legislaturperiode war Kukies beamteter Staatssekretär im Bundesfinanzministerium.

Aus diesem wechselt bereits Staatssekretärs-Kollege Wolfgang Schmidt an die Seite von Scholz in die Regierungszentrale. Er wird nun Kanzleramtsminister.

Zuständig für die Vorbereitung des G7- und G20-Gipfels

In seinem neuen Amt wäre Kukies als sogenannter Sherpa zuständig für die Vorbereitung der G7- und G20-Gipfel. Diese Position hatte unter Angela Merkel zuletzt Lars-Hendrik Röller inne. Als Wirtschaftsberater wird es zudem die Aufgabe des früheren Co-Chefs von Goldman Sachs in Deutschland sein, den Kontakt zu den wichtigsten Unternehmen zu halten.

Mehr von FinanzBusiness

Die schönen Seiten des Home-Office

Der schicke Anzug an der Garderobe verstaubt. Doch wie leger darf es im Heimbüro wirklich sein? Linda Kaiser, Stil- und Imageberaterin sowie BWL-Professor Volker Nürnberg geben im Gespräch mit FinanzBusiness einen Einblick.

Matthias Schellenberg wird Vorstandschef der Apobank

Bei M.M. Warburg, seiner letzten Station, hielt es ihn nur kurz - jetzt geht der 57-Jährige zur Apobank. Ab März soll er dort die Nachfolge von Ulrich Sommer antreten, der im Dezember sein Amt per sofort niedergelegt hatte.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob