FinanzBusiness

Stefan Heddergott steigt im Bankhaus Bauer zum Vorstandssprecher auf

Die Privatbank strukturiert ihr Top-Management um. Der Bankkaufmann übernimmt am 1. Oktober die Zuständigkeiten des ausscheidenden Vorstands Norbert Kistermann.

Stefan Heddergott, designierter Sprecher des Vorstands, Bankhaus Bauer. | Foto: Bankhaus Bauer

Stefan Heddergott ist zum neuen Vorstandssprecher des Bankhaus Bauer ernannt worden. Er folgt auf Norbert Kistermann, der mit Ablauf seines Vertrages per 30. September 2021 das Unternehmen verlässt. Als weiteres Vorstandsmitglied fungiert unverändert Stefan Brugger.

Der Bank- und Diplom-Kaufmann Heddergott ist Anfang 2021 in die Unternehmensführung des Bankhaus Bauer eingetreten und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen im Banken- und Finanzmarktumfeld, heißt es in der Mitteilung. Er hat langjährige Vorstandserfahrungen, zunächst in einem Spezialkreditinstitut und anschließend als Marktfolgevorstand in einer Privatbank. Seine Führungserfahrung umfasst die Arbeitsgebiete des Privat- und Firmenkundengeschäfts sowie umfassende Praxiserfahrung in der digitalen Transformation im Finanzsektor. Heddergott war der Bank vor seinem Eintritt in den Vorstand bereits seit vielen Jahren als Aufsichtsrat der Bankeigentümerin BB Beteiligungs GmbH verbunden.

Wir freuen uns, dass wir mit Stefan Heddergott einen ausgewiesenen Experten für die für das Bankhaus Bauer so wichtigen Themen Private Banking und Digitalisierung gewinnen konnten,

Guido M. Mundt, Aufsichtsratsvorsitzender des Bankhaus Bauer

"Wir freuen uns, dass wir mit Stefan Heddergott einen ausgewiesenen Experten für die für das Bankhaus Bauer so wichtigen Themen Private Banking und Digitalisierung gewinnen konnten", sagt Guido M. Mundt, der Aufsichtsratsvorsitzende des Bankhaus Bauer.

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Fast 40 Prozent der Deutschen verhandeln nie ihr Gehalt

Dabei zahlt sich eine Gehaltsverhandlung meistens aus - 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben eine höhere Gehaltsabrechnung an. Die Rechnung geht auch für Bankangestellte auf. Im Gegenzug hat jeder vierte Deutsche allerdings noch nie eine Lohnsteigerung erzielt.

"Das Modell der Universalbank steht unter Druck", sagt Max Flötotto

Zwar fanden die Berater von McKinsey heraus, dass die Banken bislang gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind, gleichwohl an Profitabilität eingebüßt haben. FinanzBusiness fragte bei Max Flötotto, Senior Partner und Leiter der deutschen Banking Practice der Beratungsgesellschaft nach.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob