FinanzBusiness

Wüstenrot stockt Vorstand wieder auf drei Mitglieder auf

Falko Schöning wird ab Juni das Führungsgremium der Wüstenrot Bausparkasse ergänzen, er ist bereits seit vergangenem Jahr Generalbevollmächtigter. Zuvor war er unter anderem bei der Commerzbank.

Foto: Wüstenrot Bausparkasse AG

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung von Digitalisierungsthemen, hat die Wüstenrot Bausparkasse ein weiteres Vorstandsmitglied berugen. Falko Schöning, seit Mitte 2020 Generalbevollmächtigter, wird Vorstand für den Bereich IT, Operations und Portfoliosteuerung. Diese Themen hatte der 52-Jährige bereits als Generalbevollmächtigter verantwortet.

Schöning war zuvor 30 Jahre bei der Commerzbank und dem Vorgängerinstitut Dresdner Bank, zuletzt als Cluster Lead Private Baufinanzierung.

Durch die Berufung Schönings in das Führungsgremium der Wüstenrot Bausparkasse hat dieses nun wieder drei Mitglieder. Im Sommer 2020 war Michael Gutjahr altersbedingt ausgeschieden. Die zwei anderen Vorstände sind Vorstandsvorsitzender und Geschäftsfeldleiter Wohnen der W&W Gruppe Bernd Hertweck und Finanzvorstand Matthias Bogk.

Mehr von FinanzBusiness

Das dicke Ende kommt erst noch

Der personelle Aderlass für die Londoner Finanzbrache ist durch den Brexit größer als gedacht. Profiteur der Umsiedelungen in der Bankenwelt ist vor allem Dublin. Doch auch Frankfurt zählt zu den Gewinnern.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen