FinanzBusiness

Niiio gewinnt Martin Deckert für den neu gegründeten Beirat

Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler wird das Anfang des Jahres gegründete Advisory Board des Softwareanbieters verstärken. Bis Ende 2020 war Deckert COO bei der Privatbank Merck Finck.

Martin Deckert, Mitglied im Advisory Board bei Niiio Finance | Foto: Niiio Finance

Martin Deckert verstärkt den Anfang des Jahres gegründeten Beirat der Niiio Finance Group. Das geht aus einer Mitteilung des Softwareanbieters für Vermögensverwalter hervor. Das Gremium berät den Vorstand in strategischen Fragen und bei eventuellen Zukäufen.

Früherer COO der Privatbank Merck Finck

Deckert, der an der Universität zu Köln in Wirtschaftswissenschaften promovierte, war von 2018 bis Ende 2020 Chief Operating Officer (COO) bei der Privatbank Merck Finck.

Dort verantwortete er vergangenen Sommer eine Kooperation mit Niiio Finance Group. Die Privatbank Merck Finck setzt seit Juli 2020 digital gestützte Vermögensverwaltung auf Basis der Munio.pm-Plattform von Niiio ein. Von dieser digitalen Unterstützung versprach sich die Privatbank mehr Zeit für die eigentliche, individuelle Kundenberatung.

Dr. Martin Deckert kennt Niiio und unsere Produkte so gut wie kaum ein anderer. Mit Hilfe seiner Expertise werden wir unsere innovativen Lösungen noch besser vermarkten können.

Johann Horch, CEO der Niiio Finance Group

"Dr. Martin Deckert kennt Niiio und unsere Produkte so gut wie kaum ein anderer", wird CEO Johann Horch in einer Mitteilung zitiert und bezieht sich dabei auf eben diese Kooperation. "Mit Hilfe seiner Expertise werden wir unsere innovativen Lösungen noch besser vermarkten können."

Erfahrener Banker für Niiio

Deckert startete seine Karriere bei der Schweizerischen Bankgesellschaft, wechselte dann zu UBS Private Banking nach Zürich und schließlich 2008 zur UBS Deutschland und wurde dort Mitglied des Vorstands.

2018 nahm er die Position des COO bei der Privatbank Merck Finck ein. Nebenbei ist er seit 2016 beratend im Finanzbereich tätig. 2021 half er bei der Gründung des Finanzdienstleistungs-Start-ups Qundo Technology, er ist dort Geschäftsführer.

Prominent besetztes Gremium

Als Mitglied Advisory Boards soll Deckert seine Erfahrungen und Netzwerke einbringen. Zu den Mitgliedern zählen außer ihm Ex-Deutsche-Bank-Vorstand Stefan Krause und der frühere DWS-Fondsmanager Henning Gebhardt.

Niiio setzt auf prominent besetzten Beirat 

Die börsengelistete Niiio Finance Group ist Anbieter von Cloud-Banking-Software mit Fokus auf Vermögensmanagement. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben 35 Mitarbeiter.

Mehr von FinanzBusiness

Das dicke Ende kommt erst noch

Der personelle Aderlass für die Londoner Finanzbrache ist durch den Brexit größer als gedacht. Profiteur der Umsiedelungen in der Bankenwelt ist vor allem Dublin. Doch auch Frankfurt zählt zu den Gewinnern.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen