Die Angst vor Banküberfällen steigt

Immer mehr Geldautomaten werden wegen Sorge vor Sprengungen abgebaut. Suchen Kriminelle bald andere Wege zum Geld? Für Andreas Kinser, Chef der Grafschafter Volksbank, nur eine der Fragen rund um die Anschläge, wie er FinanzBusiness sagte.
Folgen einer Sprengung: Geldautomaten-Anschlag in Baden-Württemberg | Foto: picture alliance/dpa/Rene Priebe | Rene Priebe
Folgen einer Sprengung: Geldautomaten-Anschlag in Baden-Württemberg | Foto: picture alliance/dpa/Rene Priebe | Rene Priebe

In der Nacht zu Dienstag konnte ein Security-Mitarbeiter der Volksbank-Filiale in Nordhorn einen Automaten-Sprengversuch vereiteln. Es blieb bei Sachschäden am Gebäude, der Täter ist flüchtig. Der Anschlagsversuch lag in einer Region, die umringt ist von der niedersächsisch-niederländischen Grenze, über die in der Vergangenheit zahlreiche Automatengeld-Diebe flüchteten.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch