FinanzBusiness

Genossenschaftsbanken sehen Europäische Zentralbank vor Gratwanderung

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) fordert ein Ende der Anleihekäufe und eine erste Zinsanhebung der EZB in diesem Jahr. Und das trotz Russlands Kriegs gegen die Ukraine.

BVR-Vorstand Andreas Martin | Foto: BVR

Vor der Sitzung des EZB-Rats am Donnerstag hat das genossenschaftliche Lager von der Europäische Zentralbank (EZB) gefordert, sich auf eine Erhöhung der Leitzinsen noch in diesem Jahr vorzurbereiten. Dabei stehe die EZB vor der Gratwanderung zwischen einer kurzfristig nötigen geldpolitischen Flexibilität aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten durch den Ukraine-Krieg und einer zugleich gebotenen Reaktion auf die deutlich steigende Inflation.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten