FinanzBusiness

Investoren gewähren Penta vorzeitig Nachschlag

Das kommt früher als erwartet: Markus Pertlwieser vergoldet seinen Einstieg bei dem Berliner Fintech, auf zwei Finanzierungsrunden folgt mit ihm als CEO jetzt eine dritte - ursprünglich sollte das Geld noch bis Ende 2021 reichen.

Markus Pertlwieser, CEO von Penta | Foto: Penta

Kaum bei Penta angekommen, kann Markus Pertlwieser als neuer CEO seinen ersten Deal abschließen: Die bestehenden Investoren erhöhen ihr initiales Investment, ABN Amro Ventures übernimmt dabei den "Lead" als strategischer Investor, wie Penta mitteilte.

Das Gesamtinvestment in der Finanzierungsrunde "Serie B+" beläuft sich nach Angaben des Berliner Fintechs nun auf 30 Mio. Euro.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Sparkassen halten zu Verbandsentscheidung

Der Deutsche Sparkassen und Giroverband (DSGV) hat den Kryptowährungen beziehungsweise dem Handel damit eine Absage erteilt. Eine Umfrage von FinanzBusiness zeigt: Die einzelnen Sparkassen sehen das ähnlich.

Lesen Sie auch

Mehr dazu