FinanzBusiness

Klarna bringt die Ratenzahlung an die Ladenkasse

In Kooperation mit dem Kartenlesegeräte-Betreiber Verifone startet das schwedische Fintech eine "Buy now, pay later"-Lösung.

Klarna-CCO, Luke Griffiths | Foto: Klarna

Der schwedische Zahlungsdienstleister Klarna bietet in Europa und den USA nun auch Ratenzahlung an der Ladentheke an. Verbraucher können Zahlungen zinsfrei um 30 Tage aufschieben.

"Wir glauben fest daran, dass der stationäre Handel eine Rolle im zukünftigen Markenerlebnis des Einzelhandels spielt. Mehr denn je wünschen sich die Verbraucher Flexibilität, Transparenz und ein bequemeres Zahlungserlebnis", sagt Klarna-CCO, Luke Griffiths laut einer Mitteilung.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Moss holt sich frisches Geld

Das Berliner Fintech bekommt 75 Mio. Euro für die weitere Expansion. Als neuen Investor konnte das Unternehmen Tiger Global gewinnen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob