FinanzBusiness

Naga schreibt im ersten Halbjahr 2020 erstmals schwarze Zahlen

Vorstandsvorsitzender Benjamin Bilski setzt auf weitere Expansion, unter anderem in China, Australien und Südafrika.

Naga-Dienste auf einem Smartphone, dargestellt im Geschäftsbericht 2019. | Foto: Screenshot FinanzBusiness

Die Naga Group hat ihre offiziellen Halbjahreszahlen veröffentlicht und wie zuvor angekündigt das "stärkste Halbjahr der Unternehmensgeschichte" hingelegt.

Fintech Naga verzeichnet stärkstes Halbjahr seit Gründung 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

VR-Bank Salzungen Schmalkalden: Die Fusion kann kommen

Für den Vorstandsvorsitzenden mag juristisch noch nicht alles ausgestanden sein, das Institut selbst vollzieht trotzdem den nächsten Schritt: nach Hessen. Der Zusammenschluss mit der Raffeisenbank Borken greift rückwirkend zum 1. Januar. 

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob